SRH Kliniken stellen sich Studie

23.09.2013

Das Forschungsinstitut Opinio hat eine Befragung unter Einweisern durchgeführt. Niedergelassene Ärzte vertrauen demnach überdurchschnittlich häufig auf SRH Kliniken und bestätigen gute Therapiemöglichkeiten.


Was erwarten Ärzte von den Kliniken, an die sie Patienten überweisen? Das Forschungsinstitut Opinio hat im Auftrag der SRH niedergelassene Ärzte nach ihrer Meinung gefragt. Das Institut ist auf wissenschaftliche Studien im Gesundheits- und Sozialwesen spezialisiert. Laut Opinio bewerten 88 Prozent der befragten Ärzte Diagnostik und Therapie an SRH Kliniken als gut.

"Wir freuen uns über das Vertrauen der Ärzte und setzen sehr hohe Standards. Diese werden kontinuierlich in Peer Review Verfahren kontrolliert und verbessert", sagte der Vorstandsvorsitzende der SRH, Prof. Klaus Hekking.

Die Befragung war in drei Themenfelder gegliedert: Weiterempfehlung, Prozessmanagement und Patientensicherheit. 853 Ärzte haben an der Studie teilgenommen, das entspricht einer Rücklaufquote von 43 Prozent. Zum Vergleich wurden  Befragungsergebnisse anderer Kliniken herangezogen.

Die überwiegende Mehrheit der befragten Ärzte (80 Prozent) würde die SRH Kliniken weiterempfehlen. Genauso viele sind davon überzeugt, dass die Schmerzen ihrer Patienten wirksam gelindert werden. Die Behandlungsergebnisse wurden mit der Gesamtnote 1,8 bewertet. Der Vergleichswert aus den Befragungen anderer Kliniken liegt bei 1,9.

Verbesserungspotenzial besteht der Studie zufolge bei der Kommunikation zwischen Krankenhauspersonal und Patient. Erklärungen zu Diagnosen und Therapien bewerten 67 Prozent der Befragten als ausführlich und verständlich. Hier ist der Vergleichswert um 3 Prozentpunkte besser.

Das Opinio-Forschungsinstitut hat bereits 2012 eine Patientenbefragung an SRH Kliniken durchgeführt. Die Patienten hatten sie mit der Gesamtnote 1,5 bewertet.